Verkehrssicherheit an der Fußgänger-/Radfahrerampel verbessern …

Antrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit an der Fußgänger-/Radfahrerampel an der Umgehungsstraße in Höhe der Raiffeisen-Genossenschaft durch Verkürzung der Wartezeit

Das KommunalBündnis Reck hat in den vergangenen Jahren schon mehrfach auf die extrem lange Wartephase für Fußgänger und Radfahrer an der Ampel an der Umgehungsstraße auf Höhe der Raiffeisen-Genossenschaft hingewiesen.

Nach Betätigung des Signalschalters dauert es unabhängig von der Verkehrslage  mindestens ca. 40 Sekunden, bis die Grünphase für Radfahrer/Fußgänger eintritt. An anderen vergleichbaren Ampeln in unserer Gemeinde beträgt die Wartezeit dagegen weniger als 10 Sekunden.

Diese lange Wartezeit führt nicht nur  zu massivem Unverständnis bei  vielen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde, sondern stellt zudem ein deutliches Sicherheitsproblem dar. Aufgrund der Wartezeit kommt es immer wieder vor, dass Nutzer nicht die Grünphase abwarten, sondern bereits bei „Rot“ die Straße queren. Dies tritt vor allem am Morgen und nach Schulschluss beim Schülerverkehr auf.

Dabei können gerade jüngere Verkehrsteilnehmer die Entfernung und die Geschwindigkeit herannahender Kraftfahrzeuge kaum abschätzen.

Erst vor ca. 3 Wochen ist es nach Aussage einer Augenzeugin zu einem „Beinahe-Unfall“ gekommen, der nur aufgrund der umsichtigen Fahrweise des PKW-Fahrers verhindert wurde. Nach Auffassung der KBR-Fraktion muss hier eine Korrektur erfolgen, noch bevor es zu einem ernsten Zwischenfall kommt.

Hier lesen Sie den vollständigen Antrag