Eine Umstellung der Aufwandsentschädigung mehrheitlich abgelehnt!

Mit der Umstellung der monatlichen Pauschale zugunsten der Zahlung eines reduzierten monatlichen Pauschalbetrages zuzüglich eines Sitzungsgeldes ergibt sich ein zusätzliches Einsparpotenzial gegenüber dem aktuellen Stand von ca. 10.000 €. Das entspricht einer durchschnittlichen Minderung der Aufwandsentschädigung von nicht einmal 30 € pro Ratsmitglied im Monat.

Der Antrag wurde mehrheitlich von CDU und SPD abgelehnt!

Hier zum Antrag: PDF-Download

Weitere Anträge, die in der letzten Ratssitzung am 30.01.2014 gestellt wurden:

Antrag auf ein Städtebauliches Konzept für Recke vom 30.01.2014
PDF-Download

Antrag  auf eine Überdachung der Umkleidekabinen Sportplatz Steinbeck 30.01.2014
PDF-Download

Antrag Erneuerung der Heizungsanlage im Recker Rathaus vom 30.01.2014
PDF-Download