Antrag zur Umgestaltung am Wulferkamp

Die Bebauungsplanung im Bereich des ehemaligen Edeka-Geländes im Bereich Verfahrt West schreitet weiter voran. In den nächsten Schritten ist es nun wichtig, sich auch mit den Themen Verkehrssicherheit und Gestaltung insbesondere am Wulferkamp  zu befassen und dies  in der Weiterentwicklung dieses Areals  zu berücksichtigen.
Daher beantragt das KBR folgende Maßnahmen für die Straße Wulferkamp:

  1. Schaffung eines verkehrsberuhigten Bereiches im Wulferkamp von Einfahrt Hauptstraße bis mindestens zum aus der Siedlung Verfarth-West kommenden Rad- und Fußweg hinter den Märkten. Dies soll erfolgen durch Ausbau der Straße  mit niveaugleicher, barrierefreier Pflastergestaltung auf voller Breite zwischen dem Edeka-Gebäude und dem geplanten Drogeriemarkt-Gebäude unter Einbeziehung des vorgesehenen unbebauten Randstreifens neben dem Drogeriemarkt.
  2. Anpflanzung einer Hochstamm-Einzelbaum-Reihe zur Südseite der Straße hin, als Abschirmung für einen Kfz-freien Fußgänger-/Radwegbereich.
  3. Fachgerechte Begrünung der Südwand des Edeka-Gebäudes.
  4. Prüfung finanzieller Fördermöglichkeiten für die genannten Maßnahmen.

 

Die aufgeführten Maßnahmen bieten die Chance, folgendes zu erreichen:

  • Die optische Zusammenführung der beiden Einzelhandelsstandorte
  • Direkte, barrierefreie, verkehrssichere, fußläufige Verbindung zwischen den beiden Einzelhandelsstandorten.
  • Gestalterische Aufwertung des Bereichs zwischen Marktgebäuden.
  • Verbesserung des Verkehrsflusses und der Verkehrssicherheit insbesondere bei LKW Anlieferungsverkehr mit Gegenverkehr.

Hier lesen Sie den vollständigen Antrag und so könnte es in etwa aussehen:

Bild Wulferkamp