„Auf Reckes Straßen wird es voller“ Antrag auf Überprüfung der Verkehrssituation in Recke gestellt

„Auf Reckes Straßen wird es voller“ berichtete die Ibbenbürener Volkszeitung am 15.02.2014 mit Verweis auf das Verkehrsamt des Kreises Steinfurt. Der Kreis informierte, dass sich seit 2009 die Anzahl der angemeldeten KFZs verdoppelt hat. Diese Entwicklung hat zu einer erheblichen Zunahme des innerörtlichen Verkehrs in unserer Gemeinde geführt. Die negativen Konsequenzen spüren die Recker Bürger täglich in Form von erheblichen und zeitaufwendigen Rückstaus an den Engpassstellen Hauptstraße, Poststraße und Vogteistraße, vermehrten Gefahren für Fußgänger und Radfahrer bei der Straßenüberquerung sowie steigenden Emissionen durch Verkehrslärm für die Straßenanlieger.

Aus Sicht des KBR ist dieser Zustand unbefriedigend  und den Recker Bürgern auf Dauer nicht zumutbar. Deshalb müssen in Recke die Bemühungen zur Beseitigung dieser Missstände verstärkt werden. Aus Sicht des KBR könnte eine bessere Lenkung des reinen Durchgangsverkehrs auf die Umgehungsstraße kurzfristig und der Einstieg in Planung zur Fortführung der Umgehungsstraße an der Hopstener Straße mittelfristig zur Problemlösung beitragen.

Hier können Sie den vollständigen Antrag lesen …

Antrag Beseitigung Verkehrsprobleme